Letztes Sitzungsprotokoll

Protokoll 30.09.2020

Sitzung des Zweckverbandes zur Wasserversorgung der Hardhofgruppe Rehling

-öffentlich-

Am 10.09.20 geladene Mitglieder: – 14 –
Anwesende Mitglieder: – 13 –
Abwesend: – 1 –

Anwesend:

1. Vorsitzender Ignaz Strobl

Verbandsräte:
– siehe Anwesenheitsliste –

Gäste:

Josef Bair, Wasserverband Lechraingruppe

Schriftführerin:

Hermine Eisele

Zur Sitzung wurde ordnungsgemäß geladen. Bezüglich der vorgelegten Unterlagen werden keine Einwendungen vorgebracht.

Tagesordnungspunkt 1

Aufbereitungsanlage – Inbetriebnahme, Tag der offenen Tür

Nachdem für die Aufbereitungsanlage noch Restarbeiten anstehen, die kalte Jahreszeit ansteht und die Pandemie immer noch besteht, wird derzeit von einem Tag der offenen Tür abgesehen. Dafür soll in den Mitteilungsblättern aller Mitgliedsgemeinden ein umfassender Bericht mit grafischer Darstellung der Wasserversorgung und Bildern baldmöglichst erscheinen; eventuell mit QR-Code für weitere Informationen.

Außerdem sollen Schulklassen, aber auch Vereinen und Gruppierungen, Führungen im überschaubaren Kreis angeboten werden. Im Frühjahr könnte dann ein Tag der offenen Tür ohne Bewirtung und Beiprogramm angeboten werden.

Tagesordnungspunkt 2

Genehmigung der Haushaltsüberschreitungen 2019

Die Überschreitungen bei den Haushaltsstellen 0.8150.4140 Entgelte für tariflich Beschäftigte, 0.8150.5000 Gebäude- und Grundstücksunterhalt, 0.8150.5200 Verwaltungs- und Zweckausstattung, 0.8150.5400 Bewirtschaftung der Grundstücke und Gebäude und 1.8150.9350 Erwerb beweglicher Sachen des Anlagevermögens werden genehmigt.

Abstimmung: 13 : 0

Tagesordnungspunkt 3

Örtliche Rechnungsprüfung 2019

Die örtliche Rechnungsprüfung wurde am 20.08.2020 von Michael Balleis, Klaus Jakob und Peter Reich durchgeführt und hat zu keinen Beanstandungen geführt. Bei den vielen Reparaturen sollen verstärkt Einsparungsmöglichkeiten genutzt werden.

a, Feststellung der Jahresrechnung 2019

Die örtliche Rechnungsprüfung gab zu keinen Feststellungen Anlass:
Die Jahresrechnung schließt im Verwaltungshaushalt mit 598.424,79 € und im Vermögenshaushalt mit 1.226.180,61 € ab.
Die Jahresrechnung 2019 wird gemäß Art. 102 Abs. 3 GO festgestellt. Sie schließt mit folgendem Gesamtergebnis ab:

1.824.605,40 €

Abstimmung: 13 : 0

b, Entlastung gemäß Art. 102 Abs. 3 GO nach örtlicher Prüfung 2019
Dem Verbandsvorsitzenden als Leiter der Verwaltung wird die Entlastung erteilt.
– Vorsitzender Ignaz Strobl ist gem. Art. 49 GO von der Beschlussfassung ausgeschlossen. –

Abstimmung: 12 : 0

Tagesordnungspunkt 4

Verschiedenes, Informationen, Anfragen

Ende diesen oder Anfang nächsten Jahres ist der Breitbandausbau unter anderem zum Hardhof vorgesehen. In der Förderung sind keine Kommunalbauten vorgesehen. Nachdem aber für den Datenaustausch von der Aufbereitungsanlage zum Maschinenhaus ein Breitband die beste Alternative ist, wird die Verlängerung des Ausbaus bis zur Aufbereitungsanlage angestrebt.

In letzter Zeit ist festzustellen, dass Großabnehmer von Wasser, verstärkt den Bau eines Brunnens beantragen, da die Wasserpreise öfter erhöht werden. Die Einführung eines gestaffelten Preises nach Abnahmemenge ist rechtlich problematisch.

Josef Settele hat sich nach seinem Ausscheiden als Verbandsrat und stellvertretender Verbandsvorsitzender für die gute Zusammenarbeit bedankt.


Veröffentlicht am 09.11.2020 von Hermine Eisele.